Angebote zu "Wilhelm" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Wupper, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gespeist von über 37 kleinen Quellen fließt die Wupper durch eine vorbildliche grüne Kulturlandschaft - durch Berg und Tal, vorbei an Schieferstädtchen, Burgen, Stauseen und Zeitzeugen der Industrialisierung. Die bekannteste Sehenswürdigkeit Wuppertals ist zweifellos die Schwebebahn. Seit 1901 folgt sie in etwa 12 Meter Höhe dem Flussbett der Wupper. In Lennep besichtigen wir das Geburtshaus von Conrad Röntgen. Wir besuchen eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Deutschlands, Schloss Burg. Mit einem Weltmeister fahren wir Kanu auf der Wupper. Im Wülfing-Museum besichtigen wir die größte Dampfmaschine des Bergischen Landes. Sie stammt aus dem Jahre 1891 und war 70 Jahre in Betrieb. Nur fünf Jahre jünger ist die 465 Meter lange Kaiser-Wilhelm- Brücke, aber mit ihren 107 Metern die höchste Eisenbahn-Stahlgitterbrücke Deutschlands.

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Die Wupper, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gespeist von über 37 kleinen Quellen fließt die Wupper durch eine vorbildliche grüne Kulturlandschaft - durch Berg und Tal, vorbei an Schieferstädtchen, Burgen, Stauseen und Zeitzeugen der Industrialisierung. Die bekannteste Sehenswürdigkeit Wuppertals ist zweifellos die Schwebebahn. Seit 1901 folgt sie in etwa 12 Meter Höhe dem Flussbett der Wupper. In Lennep besichtigen wir das Geburtshaus von Conrad Röntgen. Wir besuchen eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Deutschlands, Schloss Burg. Mit einem Weltmeister fahren wir Kanu auf der Wupper. Im Wülfing-Museum besichtigen wir die größte Dampfmaschine des Bergischen Landes. Sie stammt aus dem Jahre 1891 und war 70 Jahre in Betrieb. Nur fünf Jahre jünger ist die 465 Meter lange Kaiser-Wilhelm- Brücke, aber mit ihren 107 Metern die höchste Eisenbahn-Stahlgitterbrücke Deutschlands.

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Hettstedt
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 2. Band der Reihe erzählt die über 1000-jährige Geschichte Hettstedt, der Wiege des Mansfelder Kupferschieferbergbaus und Hüttenwesens. Sie beginnt 1199 mit den beiden legendären Bergmännern Nappian und Neucke auf dem Kupferberg, an dessen Fuß im Mittelalter ein Städtchen entsteht, das im Dreißigjährigen Krieg um ein Haar untergeht. Doch nachdem Ende des 18. Jahrhunderts der Ingenieur C. F. Bückling auf Befehl Friedrich II. die Wattsche Dampfmaschine ausspioniert und nachgebaut hat, kann die Stadt ein wichtiger Standort deutschen Maschinenbaus und Zentrum der Schwerindustrie werden. In der Nähe von Hettstedt wird der Dichter Novalis geboren und hierher zieht sich Wilhelm von Humboldt zurück, bevor er als Bildungsreformer und Staatsmann europäische Karriere macht. Ein paar Jahre lang hat Hettstedt das einzige Schlackebad Deutschlands, der Anarchist Max Hoelz sprengt 1921 den Bahnhof in die Luft, 1938 wird das jüdische Kaufhaus Rosenberg geplündert und am Ende der DDR leben über 20 000 Menschen in Hettstedt

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Hettstedt
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 2. Band der Reihe erzählt die über 1000-jährige Geschichte Hettstedt, der Wiege des Mansfelder Kupferschieferbergbaus und Hüttenwesens. Sie beginnt 1199 mit den beiden legendären Bergmännern Nappian und Neucke auf dem Kupferberg, an dessen Fuß im Mittelalter ein Städtchen entsteht, das im Dreißigjährigen Krieg um ein Haar untergeht. Doch nachdem Ende des 18. Jahrhunderts der Ingenieur C. F. Bückling auf Befehl Friedrich II. die Wattsche Dampfmaschine ausspioniert und nachgebaut hat, kann die Stadt ein wichtiger Standort deutschen Maschinenbaus und Zentrum der Schwerindustrie werden. In der Nähe von Hettstedt wird der Dichter Novalis geboren und hierher zieht sich Wilhelm von Humboldt zurück, bevor er als Bildungsreformer und Staatsmann europäische Karriere macht. Ein paar Jahre lang hat Hettstedt das einzige Schlackebad Deutschlands, der Anarchist Max Hoelz sprengt 1921 den Bahnhof in die Luft, 1938 wird das jüdische Kaufhaus Rosenberg geplündert und am Ende der DDR leben über 20 000 Menschen in Hettstedt

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Schiffs-Ölmaschinen
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Schiffsdiesel fanden in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg zusehends Verbreitung und ersetzten immer mehr die schwere und unwirtschaftliche Dampfmaschine. Aufgrund der vollkommen anderen Wirkungsweise und Bauart kamen aber auch viele Probleme auf, die sich erst in der praktischen Nutzung zeigten. Das Buch 'Schiffs-Ölmaschinen' von Diplom-Ingenieur Dr. Wilhelm Scholz, eines Direktors der Deutschen Werft in Hamburg, erläutert auf fast 300 Seiten mit 188 Abbildungen die gesamten Grundlagen des praktischen und theoretischen Schiffsdieselbetriebs der 1920er Jahre unter Einschluss der Vorschriften des Germanischen Lloyd für Verbrennungskraftmaschinen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Banneitz
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nahezu in Vergessenheit geraten ist die Bedeutung des waldreichen Deister- und Sünteltals für die Stuhlproduktion im 19. Jahrhundert. Einen wesentlichen Teil dieser regionalen Wirtschaftsgeschichte haben die Banneitz’schen Stuhlfabriken in Münder und Springe geschrieben – einst erfolgreiche Familienunternehmen im Umland von Hannover. Der Aufstieg der Familie begann, als Johann Wilhelm Banneitz Mitte des 19. Jahrhunderts seine Heimat im Wendland verliess und in Hameln ein Bauunternehmen und eine Ziegelei gründete. Seine Söhne Otto und Carl verlegten sich dann auf die Stuhlproduktion und erkannten schnell die Bedeutung der Dampfmaschine für ihre Fabriken. Die Brüder bauten ihre Firmen zu den aufstrebenden mittelständischen Familienunternehmen »Gebrüder Banneitz« in Münder, »Banneitz & Co« in Springe sowie in Hannover aus. Christl Knauer-Nothaft, die Urenkelin von Carl und Urgrossnichte von Otto Banneitz verfolgt die Spuren ihrer Vorfahren aus dem Norden von den Anfängen bis zur Insolvenz bzw. zum Verkauf der Firmen im NS-Staat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Schiffs-Ölmaschinen
84,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Schiffs-Ölmaschinen, oder - im modernen Sprachgebrauch - Schiffsdiesel fanden in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg zusehends Verbreitung und ersetzten immer mehr die schwere und unwirtschaftliche Dampfmaschine aus der Zeit der Jahrhundertwende. Aufgrund der vollkommen anderen Wirkungsweise und Bauart kamen aber auch viele Probleme auf, die sich erst in der praktischen Nutzung zeigten. Das Buch „Schiffs-Ölmaschinen“ von Diplom-Ingenieur Dr. Wilhelm Scholz, eines Direktors der Deutschen Werft in Hamburg, erläutert auf fast 300 Seiten mit 188 Abbildungen die gesamten Grundlagen des praktischen und theoretischen Schiffsdieselbetriebs der 1920er Jahre unter Einschluss der Vorschriften des Germanischen Lloyd für Verbrennungskraftmaschinen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Banneitz
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahezu in Vergessenheit geraten ist die Bedeutung des waldreichen Deister- und Sünteltals für die Stuhlproduktion im 19. Jahrhundert. Einen wesentlichen Teil dieser regionalen Wirtschaftsgeschichte haben die Banneitz’schen Stuhlfabriken in Münder und Springe geschrieben – einst erfolgreiche Familienunternehmen im Umland von Hannover. Der Aufstieg der Familie begann, als Johann Wilhelm Banneitz Mitte des 19. Jahrhunderts seine Heimat im Wendland verließ und in Hameln ein Bauunternehmen und eine Ziegelei gründete. Seine Söhne Otto und Carl verlegten sich dann auf die Stuhlproduktion und erkannten schnell die Bedeutung der Dampfmaschine für ihre Fabriken. Die Brüder bauten ihre Firmen zu den aufstrebenden mittelständischen Familienunternehmen »Gebrüder Banneitz« in Münder, »Banneitz & Co« in Springe sowie in Hannover aus. Christl Knauer-Nothaft, die Urenkelin von Carl und Urgroßnichte von Otto Banneitz verfolgt die Spuren ihrer Vorfahren aus dem Norden von den Anfängen bis zur Insolvenz bzw. zum Verkauf der Firmen im NS-Staat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Schiffs-Ölmaschinen
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Schiffsdiesel fanden in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg zusehends Verbreitung und ersetzten immer mehr die schwere und unwirtschaftliche Dampfmaschine. Aufgrund der vollkommen anderen Wirkungsweise und Bauart kamen aber auch viele Probleme auf, die sich erst in der praktischen Nutzung zeigten. Das Buch 'Schiffs-Ölmaschinen' von Diplom-Ingenieur Dr. Wilhelm Scholz, eines Direktors der Deutschen Werft in Hamburg, erläutert auf fast 300 Seiten mit 188 Abbildungen die gesamten Grundlagen des praktischen und theoretischen Schiffsdieselbetriebs der 1920er Jahre unter Einschluss der Vorschriften des Germanischen Lloyd für Verbrennungskraftmaschinen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot